NodeJS und npm unter Mac OS X installieren

Lesezeit: 2 Minuten (450 Wörter)

Wie installiere ich NodeJS und npm unter Mac OS X am einfachsten?

Die moderne Front-End-Entwicklung haben vor allem Paketmanager wie npm oder yarn revolutioniert. Mit über 350.000 verfügbaren Paketen ist npm dabei wohl der aktuell bedeutenste Paket-Manager.

Wie installiere ich den npm Paketmanager unter Mac OS X?

Dank der vielen tollen Tools, die die Entwickler-Gemeinde da draußen bereit stellt, ist auch die Installation heutzutage spielend einfach:

Schritt 1 – die Grundlage: Homebrew installieren

Homebrew ist ein Paketmanager für Mac OS. Dank Homebrew ist die Installation, Wartung und Pflege der eingesetzten Entwicklungs-Tools komfortabel und zeitsparend.

Im Terminal Fenster die Installation von Homewbrew anstoßen:

/usr/bin/ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"

Mini-Homebrew-Exkurs: Brew installiert für euch über die Kommandozeile alle erforderlichen Pakete in ein eigenes Verzeichnis und erstellt dann einen symlink zu /usr/local.

Prüfen, ob die Installation erfolgreich war:

brew -v

Wenn euch hier eine Version zurückgegeben wird war die Installation von Homebrew erfolgreich. YEAH!

Schritt 2 – NodeJS Versionsmanager: Installation nvm

Man kann NodeJS installieren, indem man die offizielle Setup-Datei unter (http://nodejs.org) herunterlädt und ausführt. Allerdings ist es dann nicht so einfach möglich, gleichzeitig verschieden Versionen von NodeJS auf einem System zu verwenden. Gerade wenn man aber an mehreren verschiedenen Projekten arbeitet, kann es unumgänglich sein, auch auf verschiedene Versionen von NodeJS zurückzugreifen. Genau da kommt nvm ins Spiel: mit nvm könnt ihr über die Kommandozeile verschiedene Versionen von NodeJS nebeneinander auf dem System installieren und diese mit einem Befehl aktivieren/deaktivieren.

Im Terminal Fenster die Installation von nvm mit Homebrew starten:

brew install nvm

Homebrew lädt nun alle erforderlichen Daten zur Installation von nvm herunter und richtet nvm im System ein.

Prüfen, ob die Installation erfolgreich war:

nvm -v

Auch hier war die Installation erfolgreich, wenn ihr eine Versionsnummer zurück erhaltet. Kaffee!

Schritt 3 – NodeJS mit nvm installieren

Um eine Version von NodeJS zu installieren nutzen wir nun den Node Version Manager nvm.

Verfügbare NodeJS-Versionen anfragen:

nvm ls-remote

Gibt uns eine ganze Litanei an verfügbaren NodeJS Versionen zurück, die wir installieren können. Wir können uns nun für eine NodeJS-Version entscheiden und diese installieren:

nvm install v6.11.1

Oder alternativ soll nvm uns die aktuellste stabile Version von NodeJS installieren:

nvm install stable && nvm use stable

Prüfen, ob die Installation von NodeJS erfolg hatte:

node -v

Wenn die Kommandozeile euch hier eine passende Versionsnummer anzeigt, hat alles geklappt.

Schon fertig

Das war es auch schon! Mit NodeJS wird auch der Paketmanager npm installiert, d.h. gerade mal 3 Schritte – die man ganz komfortabel über das Terminal anstoßen kann – sind notwendig und auf dem lokalen Mac OS X System lässt sich der npm Paketmanager verwenden.

Wie cool ist das Bitte? 😎