Ghostwriter: kostenloser Markdown Editor für Linux

Lesezeit: weniger als 1 Minute (308 Wörter)
Themen: linux, freeware, tools

Ghostwriter :ghost: welche Funktionen bietet der kostenlose Markdown Editor für Linux?

Da ich meinen Blog selbst hoste und dazu Jekyll verwende, benötige ich zum Schreiben einen Editor für das Markdown Format. Für OSX habe ich lange MacDown verwendet, nach meinem Wechsel auf Ubuntu Linux benötigte ich nun einen neuen Markdown Editor, der kostenlos angeboten wird.

Die Suche dauerte länger als erwartet, da die meisten Alternativen leider oft nicht besonders tolle grafische Oberflächen anboten (als Mac User ist man halt versaut :laughing:).

Schlussendlich fiel meine Wahl dann auf Ghostwriter:

Screenshot: Ghostwriter Markdown Editor für Linux

Funktionen:

  • live HTML-Vorschau
  • Text-Statistik (Wörter, Zeichen, Sätze, Komplexitäts-, Lesbarkeits- und Lesedaueranalyse)
  • Exportfunktion (HTML out of the box, mit Pandoc, MultiMarkdown, Discount oder commonmark auch HTML, Word, ODT, PDF, ...)
  • Themes
  • Drag&Drop Support für die Einbindung von Bildern
  • Formatierungsfunktionen
  • Markdown Kurzreferenz (für mich ein praktisches "Markdown Cheatsheet")
  • Fokus Modus (der gesamte Text wird leicht transparent und nur der aktive Satz - oder Abschnitt, je nach Konfiguration - ist voll sichtbar.)
  • Hemingway Modus (Durch deaktivieren der Backspace-Taste wird eine Art "Schreibmaschinen-Modus" simuliert.)

Installation von Ghostwriter:

Inzwischen gibt es unter Ubuntu auch die Anwendung "Ubuntu Software", doch den Großteil der Programme für Ubuntu installiere ich über das Terminal. Natürlich vor allem dann, wenn nur Source-Files zur Verfügung stehen und die Programmdaten noch selbst gebaut werden müssen. :scream: Keine Angst - das bleibt uns heute erspart :sunglasses:

Zur Installation das Terminal öffnen (Shortcut: STRG+ALT+T) und folgende drei Befehle ausführen:

sudo add-apt-repository ppa:wereturtle/ppa

Dadurch werden die Paketquellen für Ghostwriter hinzugefügt. sudo benötigt root-Rechte, daher müsst ihr einmal das Passwort eingeben.

sudo apt-get update

Nun werden die ergänzten Paketquellen einmal eingelesen und ihr könnt Ghostwriter in eurem System installieren:

sudo apt-get install ghostwriter

Die Installation muss noch einmal mit y bestätigt werden und danach steht euch euer neuer Markdown Editor zur Verfügung :clap: